2018 brachte doppelt so viele FDI nach Flandern wie das Vorjahr

Im Jahr 2018 haben ausländische Unternehmen insgesamt 4,24 Mrd. EUR für Standorte und Aktivitäten in Flandern bereitgestellt.

  • © Getty Images/loveguli

Das meldete Flanders Investment & Trade letzte Woche.

Dies ist nicht nur die höchste jährliche Gesamtinvestitionssumme in Flandern, sondern auch doppelt so hoch wie im Vorjahr. Ausländische Firmen haben auch weiterhin eine hohe Anzahl von Arbeitsplätzen in der Region geschaffen.

Vor allem der Chemiesektor hat dazu beigetragen, dass die Gesamtinvestitionssumme von 2,08 Mrd. EUR auf 4,24 Mrd. EUR angestiegen ist. Die Anzahl der Investitionsprojekte hat sich von 215 (2017) auf im letzten Jahr 234 erhöht und verzeichnet somit einen Anstieg von 8,8%. Die Zahl der neu geschaffenen Arbeitsplätze blieb ähnlich im Vergleich zum Vorjahr. Ca. ein Drittel der neu geschaffenen Jobs entstanden im Logisitikbereich (1670 jobs), gefolgt von produzierenden Gewerbe (1409) und Verkauf & Marketing (1211).

Die Gesamtheit der ausländischen Investitionen stammt aus 12 verschiedenen Ländern. Mit 40 Investitionsprojekten schafften es die USA auch 2018 wieder auf Platz 1 (2017: 46 Projekte). Damit machen die Projekte der Vereinigten Staaten knapp ein Fünftel aller ausländischen Investitionsprojekte in Flandern aus.

Auch die benachbarten Länder sind wichtige Investoren für die Region. Die Niederlande (37 Projekte), Frankreich (24) und Deutschland (23) belegen die Plätze 2, 3 und 4 in der Liste. Zusätzlich schafften es sogar vier Länder aus dem asiatisch-pazifischen Raum, dem Nahen Osten und Afrika unter die Top 10: Japan und China liegen auf Position 5, die Türkei und Südafrika teilen sich den 10. Platz mit Dänemark.

Die Hälfte der Projekte waren sogenannte "Grüne Wiese" Projekte (118), also Investitionen, wo ein Unternehmen bei Null anfängt. Expansionen hatten 2018 rund 28% Anteil an den FDI und M&A-Projekte nahmen 21% ein.

Da ausländische Investoren ein wichtiger Treiber der flämischen Wirtschaft sind, möchte FIT (Flanders Investment & Trade) die Bedeutung der Investoren hervorheben und deren Investitionen fördern. Aus diesem Grund wird jährlich eine Trophäe für die Auslandsinvestition des Jahres verliehen. Dieses Jahr sind vier multinationale Unternehmen im Rennen: Borealis, CPMC, Mainfreight iund Nipo.

Zurück