Selbstfahrender Shuttle bald Realität in Luxemburg

Im Rahmen des Automotive Days stellte das luxemburgische Reise- und Transportunternehmen Sales-Lentz seinen ersten autonom fahrenden Kleinbus vor.

  • © Michaël GOUNON/Navya

Anlässlich der Europäischen Mobilitätswoche werden ab September zwei dieser autonomen Shuttles auf einer Strecke von ungefähr fünf Kilometern in einer Gemeinde in Luxemburg dauerhaft eingesetzt.

In dem Shuttle befindet sich weder Lenkrad noch Pedale, allerdings wird weiterhin eine verantwortliche Begleitperson im Fahrzeug anwesend sein, um die Passagiere zu informieren und um im Falle einer Panne eingreifen zu können. Das von der Firma Navya hergestellte Elektrofahrzeug bietet Platz für 15 Passagiere, elf Sitzplätze und vier Stehplätze. Die Durchschnittsgeschwindigkeit liegt bei 20 km/h, jedoch kann eine maximale Geschwindigkeit von bis zu 45 km/h erreicht werden. Das Fahrzeug hat eine maximale Akkulaufzeit von neun Stunden und braucht vier bis acht Stunden, um wieder vollständig aufzuladen.

Zum vollständigen Artikel

 

 

Zurück