Belgische Wirtschaft läutet die Alarmglocken bei Politikern

Mehr als 20 geschäftliche und kulturelle Persönlichkeiten aus Flandern und Wallonien bitten um eine gemeinsame Vision für die nächsten 10 bis 20 Jahren über wichtige gesellschaftliche Fragen. Das schreiben sie in einem offenen Brief in De Tijd und L’Echo.

Die UnterzeichnerInnen stellen fest, dass es in Belgien keine langfristige Zukunfstpersspektive über wichtige Fragen wie Migration, Mobilität, Energie, Überalterung der Gesellschaft oder Klima gibt. Der Mangel an einer Zukunftsvision verursacht Stilstand, was die Wettbewerbsfähigkeit der belgischen Wirtschaft nach unten drückt, warnen sie.

Die Politiker sollen über die vermeintlichen Interessen ihrer Partei, Region oder Verwaltungsebene sehen – ob sie jetzt Teil der Mehrheit oder der Opposition sind oder nicht, behaupten die Promintenten in ihrem offenen Brief.

Zurück

Ansprechpartner

Susann Zuber

Bereichsleiterin

+32 (0)2 204 01 83

E-Mail schreiben