Verpackungen

In Belgien unterliegen Hersteller und Vertreiber einer Informations- und Rücknahmepflicht für alle Verpackungen im privaten und gewerblichen/industriellen Bereich. In bestimmten Fällen müssen Unternehmen zudem einen dreijährlichen Abfallpräventionsplan erstellen. In Luxemburg unterliegen alle Hersteller, Vertreiber und Importeure einer Informations-, Rücknahme- und Recyclingsnachweispflicht für alle Verpackungen, die im privaten und gewerblichen/industriellen Bereich anfallen.

Recycling und Entsorgung von Verpackungen in Belgien

© iStock.com/ryasick

In Belgien liegt die Zuständigkeit für Umweltfragen auf verschiedenen staatlichen Ebenen.

Auf föderaler Ebene ist der Föderale Öffentliche Dienst (entspricht einem deutschen Bundesministerium) für Fragen der öffentlichen Gesundheit, der Sicherheit der Nahrungskette und der Umweltzuständig. Dieser legt beispielsweisedie Grenzwerte für chemische Substanzen in Batterien fest.

Jedoch liegt nach der 6. Staatsreform die Hauptzuständigkeit für Umweltfragen bei den Regionen (in etwa vergleichbar mit den deutschen Bundesländern), die hierzu eigene Rechtsvorschriften erlassen. Sie sind unter anderem zuständig für Angelegenheiten des Lebensraums, der Verwaltung der Abfallentsorgung oder des Naturschutzes. Es ist in Belgien immer nötig, neben den föderalen Bestimmungen auch die regionalen Vorgaben (Dekrete, Ordonanzen, Beschlüsse, Zusammenarbeitsabkommen etc.) zu respektieren.

Die zuständigen Regionalbehörden sind:

in Flandern: OVAM –Openbare afvalstoffenmaatschappij voor het Vlaamse gewest

in Brüssel: BIM –Brussels Instituut voor Milieubeheer

in der Wallonie: OWD -Office wallon des Déchets

Verpackungsrecycling in Luxemburg

Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen besteht eine Informations-, Rücknahme- und Recyclingsnachweispflicht für Hersteller, Vertreiber und Importeure für alle Verpackungen, die im privaten und gewerblichen/industriellen Bereich anfallen.

Wie auch in Deutschland sind die Unternehmen verpflichtet, eine Jahreserklärung über alle Verpackungen abzugeben, die in einem Kalenderjahr auf den luxemburgischen Markt gebracht wurden.

VALORLUX organisiert die Sammlung und Verwertung von Haushalts-und haushalts-ähnlichen Verpackungsabfällen. Auch ausländische Unternehmen können VALORLUX beitreten und so die Verpackungen aller Ihrer Produkte melden, die sie ihren luxemburgischen Kunden geliefert haben.

AHK debelux unterstützt Sie gern bei Fragen zur Verpackungsdeklaration sowie bei Abschluss eines Vertrages mit einem dualen System in Belgien und Luxemburg.