Angela Merkel zu Besuch in Luxemburg und Belgien

13.01.17

Foto: Bundesregierung/Guido Bergmann

Angela Merkel reiste am 12. Januar 2017 nach Luxemburg und Belgien. Dabei wurde ihr die Ehrendoktorwürde der Universität Gent und der Katholischen Universität Löwen verliehen.

In Luxemburg wurde Bundeskanzlerin Merkel durch Premierminister Xavier Bettel am Place Clairefontaine mit militärischen Ehren begrüßt. Anschließend traf sie im Großherzoglichen Palast mit dem Großherzog zu einem Gespräch zusammen. Danach fand im Geburtshaus von Robert Schuman ein bilaterales Gespräch mit Ministerpräsident Bettel statt.

Am Nachmittag reiste die Kanzlerin weiter nach Belgien. Im Brüsseler Veranstaltungszentrum „The Egg“ wurde der Bundeskanzlerin die gemeinsame Ehrendoktorwürde der Universität Gent und der Katholischen Universität Löwen verliehen. Sie erhielt diesen Titel „aufgrund ihrer diplomatischen und politischen Bemühungen, die politische Stärke Europas auszubauen, und die Werte zu verteidigen, die es unserem Kontinent erlauben, in Vielfalt doch Einheit zu finden.“ Anschließend traf die Kanzlerin im Stadtpalast auf Belgiens König Philippe. Letzter Programmpunkt des Tages war ein gemeinsames Abendessen auf Einladung von Premierminister Michel.

www.bruessel.diplo.de

www.bundesregierung.de